Prozessmanagement

Durch die direkte Einbindung in das operative Tagesgeschäft der Automobilindustrie, wird THOMCON nicht als klassischer Berater wahrgenommen. Vielmehr sind wir für unsere Kunden erfahrener Sparringpartner mit starkem Praxisbezug. Wir beraten kleine und mittelgrosse Industrie- und Dienstleistungsbetriebe genauso, wie international tätige Automobilkonzerne.

Praxiserfahrung weitergeben

Prozessanpassungen und Umstellungen in der Organisation eines Unternehmens stellen oftmals grössere Herausforderungen dar und bedürfen entsprechender Aufmerksamkeit. THOMCON blickt auf viele erfolgreiche Projekte mit den Schwerpunkten Qualitätsmanagement und Automobilindustrie zurück und gibt diese Erfahrung gerne weiter:

  • Projektbegleitende Beratung des Projektleiters
  • Massgeschneiderte Einführung von ISO-Normen und Automobil Standards (IATF)
  • Unterstützung mit Beispielen aus der Praxis
  • Interne Audits als Vorbereitung auf den Zertifizierungsaudit
  • Jährliche interne Audits als Entlastung für den Qualitätsleiter
  • Jährliche interne Audits, falls kein Qualitätsleiter benannt ist (Kleinbetriebe)
  • Massgeschneiderte Inhouse Workshops in Qualitätsmanagement, APQP, FMEA, Control Plan, PPAP, MSA
  • Mitarbeiter- und Kaderschulung

Referenzen

Projekt «ISO»:
Ein Familienunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Prozessabläufe in ihrem Unternehmen zu optimieren und ein Management-System einzuführen, welches gem. ISO 9001:2015 zertifiziert werden kann. Das Management-Handbuch soll benutzerfreundlich aufgebaut werden und einen pragmatischen Ansatz verfolgen. Eine schlanke Struktur nach dem Grundsatz „so viel wie nötig“ ist eine wichtige Zielsetzung. Wir moderieren die Besprechungen im Team und bringen unsere praktische Erfahrung und unser Wissen bezüglich Projekt-, Prozess- und Qualitätsmanagement ein. Dazu gehört insbesondere die Interpretation der Norm und die massgeschneiderte Umsetzung für das Unternehmen. Wo sinnvoll, stellen wir Musterdokumente zur Verfügung, welche als Idee für die eigene Anwendung verwendet werden können. Wir führen interne Audits zum Abgleich durch, ob die im Management-Handbuch beschriebenen Abläufe in der Praxis wirksam umgesetzt sind.

Projekt «IATF»:
Ein international tätiges Industrieunternehmen ist nach ISO9001:2015 zertifiziert und erhält zunehmend Kundenanfragen aus der Automobilindustrie. Mit zwei unterschiedlichen Mandaten soll THOMCON die Unternehmensentwicklung begleiten:
1. Markteintritt
Weil viele Begriffe, Methoden und Vorgehen der Automobilindustrie noch weitgehend unbekannt sind, soll mit der Erarbeitung einer Strategie für den Markteintritt in die Automobilindustrie sog. «Anfängerfehler» vermieden werden. Wir unterstützen den Verkauf und das Engineering bei der Bearbeitung von Kundenanfragen, Vertragsprüfung, Cost Break Down, Taktik bei Kostenverhandlung, Projektmanagement, Qualitätsvorausplanung und automobilkonformen Industrialisierung von neuen Produkten.
2. IATF
Mit einer GAP-Analyse wird der Entwicklungsbedarf von ISO 9001 zu IATF 16949 an zwei Produktionsstandorten in Europa ermittelt. Anschliessend werden die Prozessbeschreibungen im Team auf die erweiterten Forderungen der Automobilkunden angepasst. Den standort- und länderspezifischen Bedürfnissen wird dabei Rechnung getragen. Danach werden die Abläufe mit spezifischen Schulungen und Schwerpunkten im Bereich APQP in die Praxis umgesetzt, bevor sie mittels internen Audit auf ihre Praxistauglichkeit und Wirksamkeit überprüft werden.
3. Wissenstransfer
Bevor das neue Management-System in der gesamten Unternehmung ausgerollt wird, sollen die Mitarbeitenden mit den zusätzlichen Kundenforderungen, den neuen Begriffen, Werkzeugen und Methoden der Automobilindustrie vertraut gemacht werden. In einem Workshop wird anhand von konkreten Praxisbeispielen aus der eigenen Unternehmung der APQP-/RGA-Prozess besprochen, auf den Control Plan eingegangen und die FMEA-Methodik erläutert. Mit einer einfachen Messmittelfähigkeitsanalyse, welche von den Teilnehmern direkt im Workshop durchgeführt wird, kann die Problematik und der Aufwand praxisnah vermittelt werden. Abschliessend sind sowohl das Erstbemusterungsverfahren (PPAP/PPF) als auch die 8D-Methodik Workshop-Elemente, welche wiederum an Beispielen aus der eigenen Praxis bearbeitet werden.